error fb Gplus IN twitter down-arrow Email Phone Check-Mark padlock circle_arrow minus plus play_btn close Clipboard_Icon Shopping-Cart_Icon Speech_Bubble_Icon Stethoscope_Icon pharmacists menu left-arrow right-arrow facebook search cart

Erstattungsfähigkeit von Real-Time-CGM-Systemen

Seit Sommer 2016 sind rtCGM-Systeme unter bestimmten Voraussetzungen erstattungsfähige Kassenleistung.

Informationen zur Erstattungsfähigkeit von rtCGM-Systemen

Laut dem Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) vom 16.06.2016 und der Veröffentlichung im Bundesanzeiger am 06.09.2016 durch das Bundesministerium für Gesundheit kann die „Kontinuierliche interstitielle Glukosemessung mit Real-Time-Messgeräten (rtCGM) zur Therapiesteuerung bei Patientinnen und Patienten mit insulinpflichtigem Diabetes mellitus“ als „vertragsärztliche Leistung zu Lasten der Krankenkassen erbracht werden“1

Das bedeutet, ab sofort werden bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen (siehe nächster Abschnitt) die Kosten für Real-Time-CGM-Systeme von den gesetzlichen Krankenkassen (GKV) erstattet.

Der schnellste Weg zum Dexcom G6 ist das G5 Mobile

Lesen Sie alles über unser Systemwechsel-Programm

Voraussetzungen bei den Patienten

Vorliegen einer insulinpflichtigen Diabetes mellitus Erkrankung mit ICT

Es bedarf einer intensivierten Insulinbehandlung (ICT). welche bereits geschult wurde und sicher angewandt wird.

Therapieziel

Mit dem behandelnden Facharzt muss ein Therapieziel und die Nutzungsdauer festgelegt werden

Fachärztliche Betreuung

Die Behandlung/Betreuung muss durch einen Facharzt erfolgen.2

Informationen zur richtigen Rezeptierung

Erstversorgung

Bei der Erstversorgung für das Dexcom G5® Mobile beachten Sie bitte die folgenden Hinweise:

 

  1. 1. Angabe des spezifischen Produktnamens Dexcom G5 Mobile CGM-System inklusive aller benötigten Komponenten (Sensoren, Transmitter, Empfänger oder kein Empfänger3) und bei der Erstversorgung Angabe der Maßeinheit mg/dl oder mmol/l
  2. 2. Angabe des genauen Versorgungszeitraums __ Monate
  3. 3. Angabe der Diagnose: Diabetes mellitus Typ-1 oder Diabetes mellitus Typ-2
  4. 4. Das Feld Nummer 7 für „Hilfsmittel“ ankreuzen

 

Bitte alle benötigten System-Komponenten auf dem Rezept angeben:

 

  • Sensoren
  • Transmitter
  • Empfänger (mg/dl oder mmol/l) ODER kein Empfänger3

 

 

Das ausgefüllte Rezept erhalten Sie von Ihrem Arzt und senden es dann an:

 

Dexcom Deutschland GmbH, Haifa-Allee 2, 55128 Mainz

 

 

Wir vervollständigen den Antrag auf Kostenübernahme mit dem Kostenvoranschlag und reichen diesen bei der zuständigen Krankenkasse (gesetzlich und privat) ein.

Folgeversorgung

Bei der Folgeversorgung für das Dexcom G5 Mobile beachten Sie bitte die folgenden Hinweise:

 

1. Angabe des spezifischen Produktnamens Dexcom G5 Mobile CGM-System inklusive aller benötigten Komponenten (Sensoren, Transmitter)

2. Angabe des genauen Versorgungszeitraums __ Monate

3. Angabe der Diagnose: Diabetes mellitus Typ-1 oder Diabetes mellitus Typ-2

4. Das Feld Nummer 7 für „Hilfsmittel“ ankreuzen

 

Bitte alle benötigten System-Komponenten auf dem Rezept angeben:

 

  • Sensoren
  • Transmitter

 

 

Das ausgefüllte Rezept erhalten Sie von Ihrem Arzt und senden es dann an:

 

Dexcom Deutschland GmbH, Haifa-Allee 2, 55128 Mainz

Weitere Informationen

Kompatibilitätsliste

Überprüfen Sie ob Ihr mobiles Kommunikationsgerät kompatibel mit den Dexcom rtCGM Systemen ist.

FAQ

Lesen Sie Antworten zu häufig gestellten Fragen.

 

1. Zu den Voraussetzungen im Einzelnen vgl. Beschluss des G-BA vom 16. Juni 2016, abrufbar unter: www.g-ba.de/downloads/39-261-2623/2016-06-16_MVV-RL_rtCGM_BAnz.pdf.

2. Fachärzte für Innere Medizin und Endokrinologie und Diabetologie oder 2. Fachärzte für Innere Medizin, für Allgemeinmedizin oder für Kinder- und Jugendmedizin jeweils mit der Anerkennung „Diabetologie“ oder „Diabetologe Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG)“ bzw. mit vergleichbarer Qualifikation oder 3. Fachärzte für Kinder- und Jugendmedizin mit der Anerkennung „KinderEndokrinologie und -Diabetologie“.