error fb Gplus IN twitter down-arrow Email Phone Check-Mark padlock circle_arrow minus plus play_btn close Clipboard_Icon Shopping-Cart_Icon Speech_Bubble_Icon Stethoscope_Icon pharmacists menu left-arrow right-arrow facebook search cart

Behandlungsentscheidungen treffen mit dem Dexcom G5 Mobile

Sie können Ihre Behandlungsentscheidungen anhand der Messwerte des Dexcom G5® Mobile Systems zur kontinuierlichen Glukoseüberwachung in Real-Time (rtCGM) treffen. Aber woher wissen Sie, dass Sie dafür bereit sind? Besprechen Sie zuerst die Grundlagen für Behandlungsentscheidungen mit Ihrem Arzt. So erhalten Sie Antworten auf Ihre Fragen. Entscheiden Sie dann zusammen mit Ihrem Arzt, wann Sie bereit sind. Unabhängig davon, ob Sie neu bei Dexcom sind oder schon Erfahrung damit haben, sollten Sie zum Treffen von Behandlungsentscheidungen so lange weiter Ihr Blutzuckermessgerät verwenden, bis Sie wissen, wie Dexcom für Sie funktioniert. Überstürzen Sie nichts! Es kann Tage, Wochen oder Monate dauern, bis Sie sich dazu bereit fühlen, Ihre Behandlungsentscheidungen anhand der Ergebnisse Ihres Dexcom G5 Mobile zu treffen. Vergleichen Sie am Anfang den aktuell gemessenen Gewebezuckerwert mit Ihrem Blutzuckermessgerät. Dann werden Sie Folgendes erkennen:

• Ein Sensor kann in verschiedenen Situationen unterschiedlich reagieren (Essen, körperliche Betätigung, erster Tag der Anwendung usw.)

Behandlungsentscheidungen: Die Grundlagen

Symptome

Die Symptome passen nicht zu den Messwerten? Dann verwenden Sie Ihr Blutzuckermessgerät. Sie kennen Ihren Körper, hören Sie auf ihn.

Paracetamol

Haben Sie Paracetamol eingenommen? Dann verwenden Sie Ihr Blutzuckermessgerät. Medikamente, die Paracetamol enthalten (z. B. Thomapyrin® oder andere Schmerzmittel) können dazu führen, dass fälschlich ein zu hoher Wert angezeigt wird. Fragen Sie bei frei-verkäuflichen Präparaten, z.B. Schnupfenmitteln, Ihren Apotheker.

Kalibrierung

Sie müssen kalibrieren? Dann verwenden Sie Ihr Blutzuckermessgerät. Kalibrieren Sie zum Sensorstart und anschließend alle 12 Stunden. Wenn Sie weniger häufig kalibrieren, kann dies zu ungenauen Messwerten führen. Wenden Sie bei der Messung an der Fingerbeere immer die korrekte Technik an. Waschen Sie vorab gründlich Ihre Hände und trocknen Sie diese ab. Verwenden Sie nur die Fingerbeere.

Insulin-Dosierung

Wenden Sie die Insulindosen nicht zu kurz hintereinander an. Haben Sie Vertrauen und korrigieren Sie nicht zu schnell über. Orientieren Sie sich am Trendpfeil auf dem Display Ihres Anzeigegerätes. Manchmal ist es am besten, zunächst abzuwarten.

In Zweifelsfällen

Sie vertrauen Ihren Messwerten nicht? Dann verwenden Sie Ihr Blutzuckermessgerät.

Zahl + Trendpfeil + Trend1

Keine Zahl oder kein Trendpfeil oder kein Trend? Dann verwenden Sie Ihr Blutzuckermessgerät. Keine Zahl, kein Trendpfeil, kein Trend = keine Behandlungsentscheidung mit Dexcom.

1. Definition Trend: Darunter werden drei aufeinanderfolgende Glukosewerte aus den letzten 15 Minuten verstanden.